Willkommen zum Urban Maker Club

Beitrag lesen

Was ist das denn hier? Die Projektwoche vom Schiller-Gymnasium wird zur Spielwiese für den Urban Maker Club!

Liebe Schülerinnen und Schüler,
wir starten in diesem Schuljahr ein Experiment in der Projektwoche: Der „Urban Maker Club“ kommt ans Schiller-Gymnasium! Was soll das aber sein und wie läuft das ab?

Der Urban Maker Club ist eine Initiative, die Handwerk und phantasievolle Projekte an das Schiller-Gymnasium bringt. Der Urban Maker Club versammelt viele Themen und handwerkliche Disziplinen, er ist wie ein bunter Strauß an Möglichkeiten: Einfach spannendes Thema aussuchen – Hände und Kreativität aktivieren und: loslegen. Im Hintergrund begleiten Euch dabei Kunsthandwerker, Künstler oder Designer und stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Das alles – so die Planungen – soll im kommenden Schuljahr starten, geht aber im Rahmen unserer Projektwochen schon einmal in eine Testphase.
Der Urban Maker Club bietet Projekte in der Projektwoche an, z.B. den gemeinsamen Bau einer großen Pavillon-Skulptur auf unserem Schulhof, aber auch einen Goldschmiedekurs, der volle Konzentration erfordert. Wir lassen das Schulgebäude hinter uns und zeichnen die Stadtlandschaften Charlottenburgs. Ihr fertigt Eure eigenen Keramikobjekte an und macht Euch die Finger schmutzig. Im Hutmacherkurs „The Hat of Jonny Depp“ fertigt ihr Hüte an, die auch Jonny Depp tragen würde.

Jedenfalls: Ein buntes Feuerwerk an Kreativität steht an. Es geht immer ums „Machen“, Ideen in Formen umsetzen und Ergebnisse, die vieles sein können: Skulpturen, Zeichnungen, Schmuck, Kunstwerke oder Dinge, die man benutzen kann.

Diese Webseite, die auch im Rahmen des Urban Maker Clubs entstanden ist, wird Euch auf dem Laufenden halten, was in der Projektwoche, aber auch im kommenden Schuljahr geplant ist.

Enstanden ist der Urban Maker Club aus einer Kooperation mit dem Direktorenhaus. Das Direktorenhaus in Berlin-Mitte ist ein privates Museum und präsentiert seit seiner Gründung 2010, was in der angewandten Kunst heute relevant ist. In seiner Sammlung beherbergt es zeitgenössische und aktuelle Werke aus den Bereichen Skulptur, Grafik und Holografie, Metallarbeiten, Keramik und Glas, Möbel, Textil und innovative Materialien.

Das atmosphärische Gebäude des Direktorenhauses ist Teil der Alten Münze in Berlin, in fußläufiger Nachbarschaft zur Museumsinsel an der Spree gelegen. Auf den Etagen des Direktorenhauses finden sich neben den Schauräumen Ateliers, Werkstätten und Studios. Für Schüler:innenbesuche aus dem Schiller-Gymnasium steht das Haus offen!

Gegründet wurde das Direktorenhaus von Pascal Johanssen und Katja Kleiss. Die Idee war, einen neuartigen Ort für Kunst und Kunsthandwerk zu schaffen und das Kunsthandwerk insgesamt zu stärken: Während es für die freie Kunst eine historisch gewachsene Fördertradition gibt, fehlt bis heute in Deutschland eine Spitzenförderung für die angewandte Kunst. Das Direktorenhaus will diese Lücke schließen, und wir freuen uns auf die gemeinsame Kooperation.

Andrea Kunze und Euer „Urban Maker Club Team“